Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Förderpreisübergabe an Rock’n’Roll-Paare in Worms
  • TRP
  • Verband
  • Förderpreisübergabe an Rock’n’Roll-Paare in Worms
26.02.2018 09:06
von Peter Esmann
v.l. Ilja Negoduiko, Ekaterina Negoduiko, Melanie Franke, Peter Esmann

Förderpreisübergabe an Rock’n’Roll-Paare in Worms

Der Jahresrückblick bei den Rockin’Wormel Worms bildete erneut den Rahmen für die Auszeichnung von insgesamt vier erfolgreichen rheinland-pfälzischen Rock’n’Roll-Paaren. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz war gerne der Einladung der Vereinspräsidentin, Melanie Franke, gefolgt, um zwei Paare des hiesigen Vereins und zwei Paare des 1. RRC Speyer mit einem Förderpreis auszuzeichnen.

Der Plan von Peter Esmann ging nicht ganz auf, denn zwei Paare befanden sich just an diesem Wochenende beim Nationalkadertraining und ein weiteres war kurzfristig verhindert. Auch der Präsident des rheinland-pfälzischen Rock’n’Rollverbandes – zugleich Sportwart des Vereins Rockin’Wormel Worms  – Dr. Stefan Stahl, konnte urlaubsbedingt beim Jahresrückblick leider nicht anwesend sein. Lediglich das Wormser Geschwisterpaar Ekaterina und Ilja Negoduiko konnten den Preis persönlich in Empfang nehmen. Die beiden gewannen im letzten Jahr die Deutsche Meisterschaft der B-Klasse und auch die meisten übrigen Turniere ihrer Klasse. Beim World-Cup der B-Klasse in Ljubljana belegten sie 2017 den 16. Platz.

Das zweite Wormser Paar, Jeanette und Mario Bludau, können ebenfalls auf ein erfolgreiches Sportjahr 2017 zurückblicken. Und das, obwohl sie beruflich bedingt beim Training kürzer treten mussten. Sie belegten beim Deutschland-Cup in Worms den 2. Platz und bei der Weltmeisterschaft in Lyon einen sehr guten 6. Platz. Melanie Franke, Präsidentin der Rockin’Wormel Worms und zugleich Jugendwartin des DRBV, nahm stellvertretend für das Paar die Förderpreisurkunde entgegen.

Die Förderpreisübergabe der Speyer Paare wird nun am 15.04.2018 in Ingelheim anlässlich des Verbandstages des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz stattfinden. Ausgezeichnet werden Michelle Uhl und Tobias Bludau, amtierende Deutsche Meister und Dritte der World Games 2017 in Breslau. Darüber hinaus dürfen sich Vanessa Gottschall und Christian Lehr auf eine Förderung freuen. Sie konnten in 2017 den steten Aufwärtstrend mit dem dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft sowie dem 10. Platz bei der Europameisterschaft in Moskau untermauern. Bei den World Masters Turnieren in Rimini und Moskau erreichten sie den 14. und 15. Platz.

Dr. Ulrike Esmann

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2018 | Hosting & Support Copyright Media